goUK-Logo

… LIVE im „BaRRock“ (07.09.13)

Do you remember – goUK live! In September – on Saturday Night!

goUK Live im BaRRock am 7. September 2013

Boah, war das ein schwüler Tag! Diesmal neigt sich der Sommer seinem
Ende zu, und das mit einem der schwülsten Tage.
Außerdem fand gleichzeitig im Stadtpark das Stadtpark-Revival statt,
und so war das BaRRock nicht ganz so gut besucht wie sonst.

Dancing im BaRRock!

Alle waren trotzdem gut drauf, also los! We’re ready to rock the House!
Und spätestens, als „Sex on Fire“ angestimmt wurde, brachen alle Dämme,
es wurde tatsächlich die Tanzfläche gestürmt!

dreimal Saiten

Das hat uns natürlich zusätzlichen Schub gegeben, trotz der
Temperaturen rockten wir die Bude locker und fröhlich, und das
Publikum ging super mit!

Knud und Gerhard

Knud und Gerhard (oben), Jenno, Mike und Markus (unten), gut drauf
und voller Spielfreude.

Jenno, Mike und Markus

Unser eigenes Repertoire hatten wir diesmal durch ein paar Titel
von anderen Bands angefettet, und natürlich war, wie schon gesagt,
„Sex on Fire“ beim Publikum der echte Burner, und bei „Heroes“ hörten
wir hinterher, dass bei manchen schon vorher „Bowie-Anklänge“
vermutet wurden…

Knud (Lead Guitar), Gerhard (Lead Vocals, Guitar)

Nach 22 Songs und vier Zugaben erst ließ uns das Publikum von der Bühne!
Dann wollten alle endlich an die frische Luft, doch auch draussen
gab’s keine! So wurde das Zusammenpacken und das Verstauen in die
Autos zur echten Qual, doch mit großer Befriedigung, einen guten
Gig gespielt zu haben, haben wir auch das spielend gemeistert.

Schaut mal auf Youtube, Facebook und ReverbNation, da sind noch mehr Bilder!
Youtube-pic title= Damit geht’s zu unserem Youtube-Kanal und

goUK bei Facebook hiermit zu goUK bei Facebook.

Mylinks_profile_page

Die geilen Bilder vom Gig hat der gute Michael Pollmann fotografiert.
Pollmann-Foto

… LIVE im „BaRRock“ (02.03.13)



Sah fast schon so aus, als wär‘ der Winter tatsächlich endlich vorbei.
Wir haben uns musikalisch jedenfalls alle Mühe gegeben, ihn zu vertreiben.
Scheint so, dass es nicht ganz geklappt hat. Aber viele Freunde, Freunde von
Freunden und Bekannten waren da – kurz, das BaRRock war gut besucht,
alle waren gut drauf – let’s rock!



Für unsern frischen Drummer Mike war es der erste Live-Gig mit goUK.
Gerhard, der sich ja bis zwei Tage vorher nicht sicher war, ob er mit seinen
durch einen derben grippalen Infekt angeschlagenen Stimmbändern überhaupt
einen Auftritt durchstehen kann, hat mithilfe von heißem Tee zwischendurch
statt Bier aber doch sehr gut durchgehalten.



N büschen Schwund is immer: Diesmal war es die Buchse des Bass-Amps, die
draufging. Noch in der Aufbauphase zwängte sich Markus etwas zu rüde an dem
Stecker vorbei, der wohl einsah,der Schwächere zu sein, sofort nachgab
und die Buchse gleich mitnahm.



Jennos Bass lautlos, guter Rat teuer. Lange Gesichter, auch Markus war
zunächst wegen seines Schuldbewusstseins nicht ganz so gut drauf.
Aber wir konnten glücklicherweise einen Bass-Amp, den das BaRRock im
Fundus hatte, in Stellung bringen. So hatten wir also doch kompletten Sound.



Viele, die zuvor schon hier, auf Facebook oder auf ReverbNation ein paar
Studio-Songs von uns gehört hatten, hat der Live-Sound angenehm überrascht
und wir bekamen hinterher viel positive Resonanz:
Live hätten die Songs ja deutlich mehr Power. Klar, dass solches Lob
‚runtergeht wie Öl!

Auch Eure Unterstützung auf allen Web-Plattformen freut uns, und wir möchten
es nicht versäumen, Euch an dieser Stelle mal für Euren Support zu danken.

In der GALLERY sind zwei VIDEOs!
Und HIER und HIER kann man sie auch bei Youtube sehen!

goUK

… LIVE bei „Back To Jack“ (04.10.12)

Viel gibt es nicht zu erzählen von diesem Auftritt.
Es kann ja immer mal sein, dass man die Erwartungen des
Publikums nicht erfüllen kann, so auch hier.

Denn irgendwie sind wir da in eine Veranstaltung geraten,
bei der Standard-Tanz die Pflichtübung war, und deshalb konnten
die Leute mit unserem Repertoire wenig anfangen.
Standard-Tanz geht ja auch besser mit Cover-Titeln, und die zwei,
die wir im Programm haben, haben’s halt nicht ‚rausreissen können.
Nun gut, Schwamm drüber, better Luck next Time…

goUK

… LIVE (Geburtstagskonzert, 08.09.12)

Am 8. September 2012 hatten wir bei Claudia in Garstedt einen Auftritt,
unserem TOP FAN, im Garten.
Viele Gäste waren da, die Stimmung war gut, das Wetter hat auch mitgespielt.
Ihr zu Ehren haben wir ein kleines Geburtstagsständchen von 12 Songs
gespielt und dabei die härtesten Nummern weggelassen, da sich nebenan
ein Gestüt befindet, und Pferde mögen wohl keinen Rock!

Um Mitternacht gab es ein doppeltes „Happy Birthday“, weil sich
unter den Gästen noch ein Geburtstagskind befand (Gloria).

Im schön illuminierten Garten dauerte es noch bis zum frühen Morgen,
bis die nötige Bettschwere erreicht war, und es ging wieder
Richtung Heimat.

… LIVE bei „KunstKulturKirchlinteln“ (18.08.12)

Beim Festival „Kunst Kultur Kirchlinteln“ haben sich in diesem Jahr über
50 Aussteller beteiligt, Maler, LandArt-Künstler, Kunsthandwerker,
Schmuckdesigner… die Liste ist nicht vollständig. Und am Sonnabend,
den 18. August 2012, fand in der Mosterei von Kurt Hoffmann-Rietzler
in Groß Sehlingen ein Konzertabend für Geniesser statt.

Mit uns waren außerdem „Strings On Wings“, „Tobias Bertzbach“,
„Hilton Gonzalez“ und noch weitere Solokünstler da. Die Mischung also war
sehr bunt und verteilte sich auf eine große Bühne in der Scheune
und eine kleine davor.
Doch der Reihe nach. Ich kam als Erster in Groß Sehlingen an.
Man begrüßte mich überaus freundlich und führte mich zu Kurt, der mich
erst einmal nett allen Leuten vorstellte. Als ich dann mit dem Zeltaufbau
beginnen wollte, trudelte Gerhard mit seiner Freundin Claudia ein.
Und während Gerhard und ich schon mal die Bühne in Augenschein nahmen,
kamen auch Jenno und Knud. Ruckzuck konnten wir also bereits am späten
Nachmittag unser Equipment auf die Bühne schaffen, und als wir mit dem
Soundcheck beginnen wollten, kam auch der Mixer Sebastian mit seinem
Helfer Kevin dazu. Die beiden waren sehr gut vorbereitet, und deshalb
dauerte unser Soundcheck auch nicht allzu lange.
Danach konnten wir in der späten Nachmittagssonne noch chillen, das ganze
Drumrum geniessen, uns kulinarisch verwöhnen lassen und die verschiedenen
Aktivitäten beobachten, zum Beispiel wie Ragna mit ihrer Kettensäge in
Nullkommanix aus einem profanen Stück Baumstamm eine filigrane Figur schuf.
Um halb zehn abends waren wir dann auf der großen Bühne dran.

Wir spielten ein kleines Set von nur sieben Songs. Es war immer
noch etwa 30°C warm, und bis auf ein paar Tanzwütige vor uns hielten
sich die beinahe 400 Leute vor dem weit offenen Scheunentor auf. Trotzdem
kamen wir gut an, und dieses „Teaser“-Konzert machte uns schon mal
gut warm.

Um viertel vor zwölf spielten wir dann noch einmal bis etwa ein Uhr und
wurden dann von den Lokalmatadoren „Strings On Wings“ abgelöst, die das
Konzert um viertel nach zwei beendeten.
Der Abend war aber noch nicht vorbei, die Gäste waren gegangen, aber wir saßen
mit etwa 15 anderen Künstlern um einen großen, runden Tisch. Der schottische
Sänger von „Strings On Wings“ wollte dann gern mal Gerhards zwölfsaitige
Ovation spielen und hat uns dann fantastisch unterhalten, unter anderem mit
seinem „Amsterdam Blues“. Unbeschreiblich, wie lustig die Nacht noch wurde!
Mit wenig Schlaf endete diese, und die unerbittliche Morgensonne trieb uns
schon um halb zehn in Richtung Frühstück. Das kleine Wort Frühstück genügt
aber nicht, um zu beschreiben, was uns erwartete. Im Hotel kann es kaum
mehr Auswahl geben: Espresso, Rührei, kross gebratener Schinken, Lachs,
Käse in vielen Variationen, Fleischsalate, Müsli, Bio-Konfitüre, Bio-Säfte…
Einfach fantastisch, was man uns dort kredenzt hat. So waren wir gut gerüstet,
unser Equipment abzubauen und zu verladen und dabei den heißesten Tag des
Jahres 2012 zu überstehen.
Jenno und Knud machten sich dann mit einem Großteil des Equipments auf den
Weg nach Hause, während Gerhard, Claudia und ich noch blieben. Ich bin,
weil es ja so heiß war, in Shorts und T-Shirt auf meine Yamaha gestiegen
und nach Kirchlinteln und Schafwinkel gezuckelt, habe mir dort noch andere
Aussteller angeschaut. Am Nachmittag habe ich dann in aller Ruhe mein Zelt
und alles andere verpackt und auf dem Motorrad verstaut. Dann musste ich
mich trotz der Temperaturen in mein Leder zwängen und bin eine halbe
Stunde nach Gerhard gegen fünf Richtung Hamburg aufgebrochen. Hm, war wohl
zu schnell, denn am Proberaum angekommen, musste ich noch über zwanzig
Minuten auf Gerhard warten…
Ein Mega-Wochenende neigte sich dem Ende zu. Total erschossen (wegen der
Hitze), aber zufrieden und dankbar (wegen der überaus herzlichen Aufnahme
in Groß Sehlingen) saßen Gerhard und ich dann im Proberaum, genossen ein
Feierabendbier und ließen die vielen schönen Eindrücke dabei noch einmal
Revue passieren.
Markus

… LIVE im „BaRRock“ (13.07.12)

Am Freitag, den 13. Juli 2012, hatten wir einen Glückstag: Im BaRRock in der
City Nord in Hamburg hatten wir einen Auftritt. Wir haben den Laden gerockt
und dabei viele, viele Freunde, auch von anderen Bands, Bekannte und Fans zum
Grooven gebracht. Die beiden Wirte Christa und Georg waren auch mega begeistert.

Christa wollte gern eine CD von uns, die wir umgehend nachliefern
mussten, weil wir keine dabeihatten. Der Abend wurde ziemlich lang,
und wir kamen recht spät nach Hause. Als ein paar Tage später dann Knud
Christa die CD in die Hand drückte, wurde die sofort in den Player geschoben
und Christa versprach dabei, dass wir fürs nächste Jahr schon fest gebucht
seien. Na, dann…
Wir freuen uns drauf und versprechen: goUK … gonna rock the house!!!
Markus

… Live!

Hier ein goUK LIVE Medley bei Youtube:
https://www.youtube.com/watch?v=nEeRcU4SsME

Ein Video aus dem KNUST, Go UK mit dem Song YOU ARE RIGHT.
Der Auftritt fand statt im Rahmen des EMERGENZA-Festivals:
https://www.youtube.com/watch?v=rW1y06W5L4Y

Ebenfalls aus dem KNUST, Go UK mit BOGUS SMILE.
https://www.youtube.com/watch?v=fk5H1qHmH3Y

Ein Video vom Auftritt beim Deutschen Rock & Pop Preis,
gefilmt von Nicholas L. mit seinem Smartphone mit dem Sound
aus PA und Halle:
http://www.youtube.com/watch?v=PjrkxC3hcjw&feature=youtu.be

Der gleiche Auftritt, professionell gefilmt vom Team
des Deutschen Rock + Pop Preis, mit Sound direkt aus dem
Stage-Pult:
http://www.youtube.com/watch?v=I0UYs-CGv24

Klick auf ein Bild, um es vollständig zu sehen!
Bilder durchblättern: Mausklicks auf Pfeile in der Lightbox links und rechts
oder mit den Pfeiltasten Deines Computers.
Lightbox schließen: Aufs Schließkreuz oben rechts oder einfach außerhalb
der Lightbox klicken.

Noch zwei Videos, ebenfalls gefilmt von Nicholas L. mit seinem Smartphone!

1 2