goUK-Logo

… LIVE im „Pfalzbau“ Ludwigshafen (23.11.13)

DRPP-Logo

goUK als F I N A L I S T zur Verleihung des Deutschen Rock&Pop Preis!
Als diese Nachricht Ende September bei uns eingetroffen ist, waren wir
wie vom Donner gerührt. Wie 820 (!) andere Bands auch hatten wir im Sommer
die Bewerbung hingeschickt, aber dass wir nun unter denen tatsächlich
ausgewählt wurden, um gegen zehn weitere Alternative-Bands im Finale
um den Deutschen Rock&Pop Preis 2013 zu kämpfen – WOW, der HAMMER!

Also los, auf nach Ludwigshafen! Privatjet aufgetankt, und hui…
Nun, ganz so locker war die Reise nicht, aber dann am Pfalzbau angekommen,
fiel schon bei der Anmeldung das Wort „Plug and Play“. Wie sich das
nachher im Einzelnen wirklich darstellte, davon später mehr.

Es war noch Vormittag, und wir waren deshalb so früh da, um uns
nochmal die Bühne und die Backline anschauen zu können, bevor
später hunderte andere Musiker dasselbe wollten.

goUK im noch leeren Konzertsaal des Pfalzbau

So konnten wir also noch ganz in Ruhe die Instrumente abgeben, zwei,
drei Worte mit den Stage-Jungs schnacken und den großen Pfalzbau erkunden.
Gegen halb zwei gings dann mit der Eröffnungsfeier los, die Jury wurde
vorgestellt, Sponsoren aufgezählt. Wenig später wurde dann schon mit dem
straffen Programm von etwa 80 Bands und Einzelinterpreten begonnen.

Zunächst der Bereich Pop, ging’s weiter mit dem Bereich Singer/Songwriter.
Nach sechs Auftritten war Achim Schütz aus Düsseldorf dran, aber kurz vor
Ende seines Songs: A L A R M !

Sämtliche Technik auf der Bühne kein Strom mehr, und alle mussten die
Halle verlassen, ein Rauchmelder heulte, was das Zeug hielt.
Raus in die Novemberkälte, brrrr. Nach etwa vierzig Minuten durften
alle wieder ‚rein, die Feuerwehr hatte Entwarnung gegeben. Achim Schütz
also nochmal von vorn, aber, total unglaublich, nach der ersten Strophe –
erneut heftiger A L A R M !

Kopfschüttelnd blieben alle sitzen, die Bühne „real unplugged“ again.
Zehn Minuten später war der Strom wieder da, und Achim Schütz versuchte
zum dritten Mal, seinen Song zu präsentieren. Doch wieder heulte die
Sirene dazwischen A L A R M ! und die Bühne war wieder „shut down“!

Der arme Achim Schütz bewies nun echte Größe, setzte sich mit seiner
Akustikgitarre an den Bühnenrand und sang ohne Mikro seinen Song. Obwohl
das nur von den ersten Reihen gehört werden konnte, bekam Achim Schütz
dafür natürlich den größten Beifall. Danach war also wieder eine Zwangspause
angesetzt, und mit inzwischen angehäufter anderthalbstündiger Verspätung
konnte es dann weitergehen, und weiterer Alarm blieb aus.

Nach Ende des Bereichs Singer/Songwriter kamen zunächst die Bereiche
Funk&Soul und Country, bevor vor unserem Bereich Alternative noch die
Hardrocker dem Publikum ordentlich was auf die Ohren gaben.
Ohne Pause ging’s dann weiter: Wir eröffneten den Bereich Alternative
mit unserem Song BOGUS SMILE. Also: Raus jetzt!

goUK geht raus

Interview

Steff Heinken, die das Finale Alternative moderierte, interviewte Gerhard,
während wir anderen unsere Plätze einnahmen. Dabei wurde dann klar, was
mit „Plug and Play“ wirklich gemeint war: Man ging mit Instrument auf die
Bühne, es kam ein Stage-Mann und steckte das Kabel in die Gitarre!

...geht los!

Ab ging’s, und mit viel Zwischenapplaus gab Knud beim Solo alles!

Solo

Auch unser cooles neues, von Michael Pollmann geschossenes
Gruppenbild (Header auf dieser Site) wurde zwischendurch mittels Beamer
auf die große Leinwand geworfen, hier deutlich zu sehen!

Im Beamer: Headerbild!

Von weiter hinten sah’s immer noch geil aus!

Overview

Viel zu schnell gingen die fünf Minuten, die wir hatten, vorbei.
Verbeugen, runter von der Bühne. Entspannt, total glücklich und zufrieden
fiel alle Nervosität von uns ab. Das ist doch hier klar zu erkennen!

goUK beim DRPP 2013

Ein Video von unserem Auftritt, gefilmt von Nico L. mit seinem Smartphone,
in der GALLERY!

Oder klick HIER und schau’s Dir dort im Vollbildmodus an!

Professionell gefilmt vom Team des Deutschen Rock & Pop Preis:
H I E R

2 Comments to … LIVE im „Pfalzbau“ Ludwigshafen (23.11.13)

  1. Hello there, I found your blog via Google whilst searching for a related matter, your website came up, it looks great. I have bookmarked it in my google bookmarks.

  2. Claudia sagt:

    Ein super Erlebnis. Ihr wart großartig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.